Natur und Urlaub
Home
Wetter
Webcams
Finanzen
Berge
Natur
Gewässer/Seen
Medien
Linksammlung
Diplomarbeit
Impressum


Finanzielle Kompetenz


Wohlstand durch Aktien

Was will
uns der
Wetterbericht
sagen?
Mehr auf
Wetterbericht verstehen

Möchten auch Sie
Vermögen aufbauen
und Wohlstand
genießen?
Mehr auf
finanziell umdenken!

Wetter - Langfristprognosen
[Wetter]
[Wetter aktuell] [Vorhersagekarten] [Deutschland]
[Europa] [Welt] [Langfristprognosen] [Schneehöhen]

Im Gegensatz zu Kurzfrist- (Zeitscale: Stunden bis etwa 2 Tage) und Mittelfristvorhersagen (Zeitscale: etwa 3 bis 7 Tage), die mit numerischen Berechnungen erstellt werden --> Vorhersagekarten, sind Langfristprognosen (long range forecast) (Zeitscale: Wochen und Monate) nur mit Hilfe von statistischen Methoden möglich. Ausgangsbasis sind in der Regel Anomalien von Temperaturen, Niederschlag, Luftdruckverteilungen der Vormonate im betreffenden Vorhersagegebiet bzw. auf der jeweiligen Halbkugel. Mit deren Hilfe sucht man dann nach Ähnlichkeiten in vergangenen Jahren und Jahrzehneten um damit Rückschlüsse auf die Folgewitterung zu ziehen. Einige setzen dann alleine ihre entwickelten "objektiven" Modelle, ohne Einfluss darauf zu nehmen, andere stecken noch eine gehörige Portion "subjektive" Heuristik hinein.

Zumindest grobe Tendenzen der langfristigen Wetterentwicklung sind nicht nur für so manchen Privatbürger interessant, sondern auch für diverse Industriezweige. So könnten Energieerzeuger davon ebenso profitieren als auch Getränke- und Reifenhersteller sowie die Tourismusbranche und die Landwirtschaft.

Die Erfolge der Langfristprognosen sind im Vergleich zu den gebräuchlichen Kurz- und Mittelfristprognosen eher als mäßig bis bescheiden anzusehen.

Berechnete längerfristige Prognosen gibt es unter anderem mit sogenannten Ensemble-Vorhersagen. Dabei verändert man die Anfangszustände der Ausgangswetterlage geringfügig und schaut ob ähnliche oder verschiedene Ergebnisse herauskommen. Streuen die Berechnungen bereits frühzeitig und sehr stark, dann ist eine Vorhersage ab diesem Zeitpunkt sehr unsicher oder gar unmöglich. In manchen Fällen werden von den Ensembleberechnungen selbst für den 8., 10. oder gar für den 15. Vorhersagetag zumindest ähnliche Großwetterlagen simuliert, so dass die Eintreffwahrscheinlichkeit der erwarteten Großwetterlage erhöht ist.

Professionelle Hinweise für den Zeitraum von 2-4 Wochen (28-Tages-Prognose) und darüber hinaus (wie sie z.B. für die Energie-Trader von enormer Wichtigkeit sind) gibt es z.B. auf www.meteopower.com (kostenpflichtig).
  • Europa-Übersicht der kommenden 14 Tage von wetter24.de. Grundlage ist das Multi-Model-MOS der MeteoGroup, ein statistisch optimiertes Prognoseverfahren mit der Kombination aus ECMWF, GFS und dem Ensemble-Prediction-System vom ECMWF.
    Ensembleprognose der Temperatur für Berlin von wetter24.de
    Ensembleprognose Berlin von www.wetter24.de

  • Hier die prognostizierten Temperaturen auf 850 hPa (in ca 1500 m.ü.NN) und die erwartete Niederschlagsmenge von zwölf Ensemble-Läufen des amerikanischen GFS-Modell für die kommenden 15 Tage in Mitteleuropa (Aktualisierung 4-mal täglich) von Wetteronline sowie die Ensemble-Vorhersagen (EPS) für die kommenden 15 Tage vom ECMWF für De Bilt.
  • Hier die Ensemble-Vorhersagen von NCEP (GFS) mit dem mittleren Geopotential auf 500 hPa (links) und der mittleren Temperatur auf 850 hPa (rechts) in Europa (Aktualisierung jeweils 02, 08, 14 und 20 Uhr MEZ) für den 8., 10. und 12. Vorhersagetag. Karten von der Wetterzentrale.

    NCEP Ensemble 500 hPa (+192h)
    NCEP Ensemble 850 hPa (+192h)

    NCEP Ensemble 500 hPa (+240h)
    NCEP Ensemble 850 hPa (+240h)

    NCEP Ensemble 500 hPa (+288h)
    NCEP Ensemble 850 hPa (+288h)

    --> zu den europäischen Ensemble-Vorhersagen
    --> weitere Ensemble-Vorhersagen in der Wetterzentrale

    Hier einige Anbieter von Langfristprognosen:
  • Synoptische Übersicht vom DWD für den Mittelfristzeitraum
  • Ensemble-Vorhersagen von NCEP für 15 Tage im Voraus von der Wetterzentrale
  • IRI Net Assessment Forecasts, bietet sehr viele weltweite Langfristprognosen an.
  • ECMWF Seasonal Forecasting, bietet Prognosen für verschiedene Regionen an.
  • Ensemble-Vorhersagen (EPS) von ECMWF für De Bilt
  • Seasonal Outlooks von Climate Prediction Center
  • Langfristprognosenseite von Thomas Sävert
  • Langfristprognosenseite von Marco Radke